Vorbildliche Initiative junger Leute – SPD und Grüne unterstützen Schüleraktion „Autofreier Sonntag“

Die Ratsfraktionen von SPD und Grünen unterstützen eine Aktion der Schülerschaft des Gymnasiums Wüste, am kommenden Sonntag als kommunalen Beitrag zum Klimaschutz für eine möglichst autofreie Innenstadt zu sorgen.

„Das ist eine vorbildliche Aktion, die eine aktive Unterstützung aller Altersgruppen verdient“, bewerten die Fraktionsvorsitzenden Ulrich Hus und Michael Hagedorn die Initiative der jungen Leute.
Es sei sehr ermutigend, dass gerade aus der nachwach-senden Generation eine entsprechende Initiative komme, die möglichst viele Fortsetzungsaktionen nach sich ziehen sollten. „Das Ziel einer wirksamen Reduzierung der C02-Belastung und die Bewahrung einer gesunden Umwelt werden vor allem für nachwachsende Generationen zur zentralen Frage“, erklärten Hus und Hagedorn.
Am kommenden Sonntag sollten sich deshalb möglichst viele Menschen, die in die Innenstadt wollen, dazu ermutigt sehen, ein Signal für den Klimaschutz zu geben und für einen Tag ihren PKW stehen zu lassen. „Bus, Rad oder ein Fußweg sind gesunde Alternativen. Wer keine zwingende Notwendigkeit für die Nutzung seines Autos hat, kann die Innenstadt auch unmotorisiert und damit viel angenehmer erleben“, sind sich die Vorsitzenden sicher.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.