SPD-Fraktionen von Stadt und Landkreis fordern Runden Tisch „Beschäftigung in der Region Osnabrück“

Um den spezifischen strukturellen Gegebenheiten und regionalen Bedingungen in der Region Osnabrück bei der Überwindung der Wirtschaftskrise gerecht zu werden, müssen jegliche Anstrengungen unternommen werden. So sehen die SPD-Fraktionen von Stadt und Landkreis Osnabrück es als notwendig an, einen Runden Tisch ins Leben zu rufen, um sämtliche arbeitsmarktpolitischen Instrumente zu aktivieren, damit auf den angespannten Arbeitsmarkt optimal reagiert werden kann.
Mit einem gemeinsamen Antrag wollen nun die beiden SPD-Fraktionen einen Runden Tisch „Beschäftigung in der Region“ ins Leben rufen, der aus Vertretern der Arbeitsagentur bzw. MaßArbeit, Sparkassen, Kammern, Wirtschaftsvertretern, Gewerkschaften, Stadtrats- und Kreistagsvertretern besteht.
Am Montag, den 14. September 2009, um 17:00 Uhr wird der gemeinsame Antrag von beiden Fraktionen im Rathaus vorgestellt werden.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.