Zukünftige Nutzung von Räumlichkeiten in der Teutoburger Schule (SPD-Fraktion)

Offensichtlich werden die Räumlichkeiten der seinerzeit als Grundschulstandort aufgegebenen
Teutoburger Schule – mit Ausnahme der seitens der ASH genutzten Bereiche – seit längerer
Zeit nicht mehr nennenswert frequentiert.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Sieht die Verwaltung die Möglichkeit, leer stehende Räumlichkeiten im Sinne der seinerzeit
bürgerschaftlich erarbeiteten Nutzungskonzepte für Stadtteilangebote (inklusive Überlegungen
zur künftigen Arbeit der bisherigen Stadtteilbibliothek) zu nutzen oder bestehen seitens
der Verwaltung andere Prioritäten?

2. Falls ja: Welche Prioritäten sind dies?

3. Welche Zeitleiste ist vorhanden, um vorhandene Konzepte bzw. anstehende Entscheidungen
umzusetzen?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Zu 1:
Die aktuell leer stehenden Räumlichkeiten sind für die nachfolgenden Nutzungen in 2010 / Anfang
2011 vorgesehen:

Das Gebäude der ehemaligen Teutoburger Schule wird in 2010 folgendermaßen genutzt:

  • Die Berufsbildenden Schulen am Schölerberg benötigen wegen der bevorstehenden Sanierung des Traktes D am Standort Schölerbergstraße ab Juli/August 14 Unterrichtsräume bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten (voraussichtlich Januar 2011).
  • Der VPAK (Verein für pädagogische Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien e. V.) wird ab Juli 2010 übergangsweise die ehemaligen Verwaltungsräume nutzen.
  • Die ehemalige Hausmeisterwohnung im Souterrain ist an die Arbeitslosenselbsthilfe/ASH bis Oktober 2012 vermietet. Zusätzlich nutzt die ASH bis längstens Ende 2010 zwei Klassenräume einschl. Nebenräume.
  • Neben all diesen Nutzungen wird die dort im Gebäude befindliche Sporthalle von der Overbergschule benötigt.

Aufgrund dieser vielfältigen Nutzungen stehen aktuell keine Räumlichkeiten für die o.g. Konzepte
zur Verfügung.

Zu 2 und 3:

  • Die Verwaltung überlegt, den VPAK dort möglichst auf Dauer unterzubringen.
  • Des Weiteren wird perspektivisch in Erwägung gezogen, in die Räumlichkeiten der Teutoburger Schule andere schulische Nutzungen zu verlagern. Die dann anderen freien Objekte könnten abgerissen und die Grundstücke verwertet werden. Hierdurch könnte eine Flächenreduzierung und damit eine Konsolidierung erzielt werden.
  • Fragen zu dieser Anfrage

    Bei Fragen und Anregungen zu dieser Anfrage können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
    • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
    • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zur Anfrage mit.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.