Das ruft nach härtesten Sanktionen – Baumfällung in der Lürmannstraße: SPD-Fraktion für Sanktionen

„Wenn der Begriff Baumfrevel ein besonders markantes Beispiel suchte, dann wurde dies seit dem Vorfall an der Lürmannstraße gefunden“, erklärten für die SPD-Fraktion der Vorsitzende Frank Henning und sein Stellvertreter Ulrich Hus. Die SPD werde den Vorfall in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt am kommenden Donnerstag zur Sprache bringen, zumal der Unmut weit über die Anwohnerschaft hinaus mehr als verständlich sei.

„Es muss klar sein, dass allein schon deshalb härteste Sanktionen verhängt werden müssen, um jede Form von Nachahmungsaktionen von vornherein zu unterbinden. Hus: „Wir erwarten von der Verwaltung konkrete Schritte wie äußerst empfindliche Ordnungsmaßnahmen, ebenso eine sofortige Stilllegung der Baustelle, eine Entziehung der vorhandenen Baugenehmigung.“

Das Mindeste, was man von den verantwortlichen erwarten sollte, sei die Ersatzpflanzung eines gleichwertigen Baumes. Das zu verhängende Bußgeld müsse glaubhaft dem festzustellenden Schaden entsprechen.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.