Brandschutz (Anfrage der SPD-Fraktion)

Zu den Aufgaben der Feuerwehr gehört u. a. vorbeugender Brandschutz.

Wir fragen dazu die Verwaltung:

1. Gibt es im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes Vergleiche mit anderen Städten/
Gemeinden/Ländern (Benchmarking)?

Mit dem Einverständnis der Fragestelle ergeht die Antwort wie folgt zu Protokoll.

Vorbemerkung:

Zu den Kernaufgaben des vorbeugenden Brandschutzes gehören gesetzlich vorgeschriebene
hauptamtliche Brandschauen (23/2008, 54/2009, ca. 50/2010), die Beteiligung an wiederkehrenden
Prüfungen der Bauaufsicht für Sonderbauvorhaben, Stellungnahmen zu Bauanträgen
und im immissionsrechtlichen Genehmigungsverfahren (231/2008, 210/2009, 265/2010).
Ferner nimmt der vorbeugende Brandschutz in Osnabrück, anders als bei vielen anderen Berufsfeuerwehren,
die Aufgaben des kompletten infrastrukturellen Brandschutzes (Löschwasser-
versorgung, Feuerwehrpläne, Bauleitpläne) und des technischen Brandschutzes (Brandmelde-,
Sprinkler-, Gebäudefunkanlagen) wahr.
Pro Jahr werden über 3.000 mündliche Beratungen für Bürger, Bauherrn, Architekten, Brandschutzfachplaner
und Genehmigungsbehörden durchgeführt.

Zu 1:
Der vorbeugende Brandschutz ist nicht an einem Benchmarking oder interkommunalen Vergleich
in Niedersachsen oder darüber hinaus beteiligt.

Fragen zu dieser Anfrage

Bei Fragen und Anregungen zu dieser Anfrage können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zur Anfrage mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.