Stabwechsel im SPD-Fraktionsbüro

Stabwechsel in der Geschäftsstelle der SPD-Ratsfraktion: Heiko Schulze (l.) übergibt an Christopher Schlicke (r.) Bild: Klaus-Peter Becker

Die SPD-Fraktion hat einen neuen Geschäftsführer: Christopher Schlicke, 33 Jahre alt, löste seinen Vorgänger Heiko Schulze (59) ab. Schlicke gehörte zuvor zur städtischen Personalverwaltung und war dort als Ausbildungsleiter für die Betreuung der städtischen Auszubildenden zuständig.

Heiko Schulze, der in seiner vormaligen Tätigkeit auf eine Bilanz von beinahe 22 Jahren zurück blicken kann, wechselte seinen Beschäftigungsbereich ausdrücklich auf eigenen Wunsch. Der Übertritt in die Kulturverwaltung fiel ihm auch deshalb sehr leicht, weil er sich bereits seit vielen Jahren – außerhalb seines beruflichen Umfeldes – intensiv in Bereichen wie Stadtgeschichte oder regionaler Literatur engagiert und vielfach auch publiziert hat.

Christopher Schlicke möchte im Rahmen seiner neuen Funktion einerseits auf die Arbeit seines Vorgängers aufbauen, andererseits aber auch eigene Akzente setzen. Vor allem widmen möchte er sich der Stärkung einer Scharnierfunktion zwischen Fraktion, Verwaltung und bürgerschaftlichem Engagement. Daneben ist ihm naturgemäß auch die Ansprache insbesondere junger Menschen sehr wichtig.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.