SPD-Fraktion unterstützt Malteser Migranten Medizin! – Spendensammlung der SPD-Ratsfraktion über 500 Euro wurden an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer übergeben

Eine runde Summe von 500 Euro haben die Ratsmitglieder der SPD-Fraktion bei Ihrem diesjährigen Grünkohlessen gesammelt. Der stolze Betrag wurde nun von dem neuen Grünkohlkönigspaar Roswitha Pieszek und Christopher Schlicke der Malteser Migranten Medizin in der Detmarstraße übergeben.

Im Projekt Malteser Migranten Medizin Osnabrück leistet ein siebenköpfiges, ehrenamtliches Ärzteteam seit 2008 anonyme, ärztliche Nothilfe für Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus oder ohne Krankenversicherung. Unterstützt wird dieses Team von der Projektbeauftragten und Yilmaz-Akyürek-Preisträgerin, Catherine Flohr.

„Wir haben in der Fraktion gemeinsam entschieden das Geld diesem Projekt des Malteser Hilfsdienstes zur Verfügung zu stellen, da wir die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer wertschätzen und würdigen möchten. Migranten, die nach Osnabrück kommen und hier vor Ort keine Arbeit finden, sind in der Regel ohne Krankenversicherungsschutz. Bei der Malteser Migranten Medizin bekommen sie eine Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder bei einer Schwangerschaft. Diese tolle Arbeit möchten wir mit unser Spende sehr gerne unterstützen“, so Pieszek und Schlicke.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.