SPD-Fraktion fordert eine Pachtverlängerung an der Muesenburg von mindestens 5 Jahren

Pächter muss eine langfristige Nutzungsperspektive bekommen

Ulrich Hus„Nachdem die Universität und die Hochschule Osnabrück keine wissenschaftliche Nutzung der Muesenburg mehr anstreben, ist es für den Pächter der Muesenburg, aus unserer Sicht, von entscheidender Bedeutung eine nachhaltige und langfristige Perspektive von der Stadt Osnabrück zu bekommen. Wir, als SPD-Fraktion, fordern daher die Verwaltung in der nächsten Ratssitzung auf, den Pachtvertrag um mindestens 5 Jahre mit dem Pächter zu verlängern “, erläutern Frank Henning, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion und Ulrich Hus, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Rats-SPD.

Eine besondere Bedeutung habe die Muesenburg aber vor allem bei der Stärkung der Grünverbindung zwischen dem Botanischen Garten, dem Westerberg und dem Heger Holz. „Bei der Muesenburg handelt es sich darüber hinaus um den einzigen Hof in städtischem Besitz. Daher stellt dieses bäuerliche Anwesen insgesamt einen besonderen Wert für die Stadt dar, der unbedingt erhalten werden muss“, so Henning und Hus weiter. „Außerdem muss man bei der Thematik beachten, dass der Pächter nicht unerhebliche Flächen im Bereich von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Stadt Osnabrück bewirtschaftet. Diese müssten bei einem Auslaufen der Pacht von der Stadt selbst gepflegt und bearbeitet werden. Auch hier brauchen wir Kontinuität und Verlässlichkeit.
Eine langfristige Zusammenarbeit zwischen Pächter und Stadt Osnabrück ist daher aus der Sicht der SPD-Fraktion mehr als wünschenswert und muss sich in einem langfristigen Pachtvertrag widerspiegeln“, so Henning und Hus abschließend.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.