Unterbringung von Flüchtlingen

Sachverhalt:

In Reaktion auf einen „Offenen Brief“ des Vereins Exil zur Flüchtlingsunterbringung, der auch an den Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück gegangen ist, wird die Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen kritisiert. Darüber hinaus wird eine Unterbringung von Flüchtlingen in den noch vorhandenen Kasernengebäuden auf dem Limberg angesprochen.

Vor dem Hintergrund wird die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen gebeten:

Werden aktuell Sporthallen innerhalb der Stadt Osnabrück durch Flüchtlinge belegt, wenn ja, um welche Turnhallen handelt es sich?
Wenn aktuell keine Turnhallen belegt sind, besteht seitens der Verwaltung die Absicht, dies in Zukunft zu tun?
Sind die vorhandenen Gebäude auf dem Limberg für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet? Wenn ja, ist seitens der Verwaltung eine entsprechende Nutzung angedacht?

gez. Frank Henning

Die Sozialverwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

1. Werden aktuell Sporthallen innerhalb der Stadt Osnabrück durch Flüchtlinge belegt, wenn ja, um welche Turnhallen handelt es sich?

Nein

2. Wenn aktuell keine Turnhallen belegt sind, besteht seitens der Verwaltung die Absicht, dies in Zukunft zu tun?

Nein

3. Sind die vorhandenen Gebäude auf dem Limberg für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet? Wenn ja, ist seitens der Verwaltung eine entsprechende Nutzung angedacht?

Wird derzeit geprüft.

Im Auftrag

Kunze

Fragen zu dieser Anfrage

Bei Fragen und Anregungen zu dieser Anfrage können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zur Anfrage mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.