Ausbau des Theo-Fritz-Koch Weges

Sachverhalt:
Die Verwaltung wird um einen aktuellen Sachstandsbericht gebeten.

gez. Ulrich Hus

Beratungsverlauf:

Die Verwaltung erklärt, dass im vorderen Bereich des Theo-Fritz-Koch-Weges nur eine geringe Bebauung erfolgt sei. Die Bauflächen im hinteren Bereich würden derzeit über einen Spielplatz erschlossen. Wegen der vorhandenen Grabenstruktur, die aufgenommen werden müsse, und der schwierigen städtebaulichen Situation bei einer Vielzahl von Grundstückseigentümern sei die Durchführung eines Umlegungsverfahrens erforderlich, um eine geordnete Erschließung zu ermöglichen. Das sei aber wegen begrenzter Personalkapazitäten voraussichtlich nicht vor 2017/ 2018 möglich.

Ein hinzugewähltes Ausschussmitglied der SPD-Fraktion merkt an, dass es einen privaten Verbindungsweg von der Schreberstraße aus in den Innenbereich gebe.

Die Verwaltung erläutert, dass hier eine provisorische Erschließung für zwei private Bauvorhaben zugelassen wurde.

Die stellvertretende Ausschussvorsitzende würde es begrüßen, wenn das Verfahren so schnell wie möglich durchgeführt werden könnte.

Der Ausschuss unterstützt diese Einschätzung.

Fragen zu dieser Anfrage

Bei Fragen und Anregungen zu dieser Anfrage können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zur Anfrage mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.