Öffentliche Fraktionssitzung der Osnabrücker SPD-Fraktion zum Thema Neue Mitte

In einem gut gefüllten Ratssitzungssaal folgten viele Bürgerinnen und Bürger der Einladung der SPD-Fraktion. In den zwei Stunden gab es, neben vielen Informationen und neuen Einblicken auch Zeit, Fragen und Bedenken zum Thema Neumarktumgestaltung zu äußern. Durch die Präsentation von Herrn Björn Reineking vom Centerbauer Unibail-Rodamco, den Vortrag zum Baulos 2 vom Immobilienkaufmann Herrn Dr. Theodor Bergmann und den Ausführungen des Fraktionsvorsitzenden Herrn Frank Henning zur Renovierung des Gerichtsgebäudes am Neumarkt ergibt sich ein Bild der großen Veränderungen, die in den nächsten Jahren auf den zentralen Platz Osnabrücks, dem Neumarkt, zukommen.

Mit einem Investitionsvolumen von weit über 200 Millionen Euro und einer veränderten Verkehrsführung (Sperrung des Neumarktes für den Individualverkehr) soll die Attraktivität des Osnabrücker Einzelhandels durch einen neuen Anziehungspunkt, die Neue Mitte, gesteigert werden. Vor allem die Johannisstraße sollte ein deutlicher Profiteur der Neustrukturierung werden. Auf großes Unverständnis stieß in diesem Zusammenhang die Blockadehaltung der Opposition im Osnabrücker Stadtrat. Denn ein weiter so ist bei einem Gang mit offenen Augen durch die Johannisstraße keine Alternative. Deshalb steht die SPD für Mut zu positiven Veränderungen. #unserOsnabrueck

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.