SPD-Fraktion begrüßt Aktivitäten für die Johannisstraße

Frank Henning: Aufwertung der Johannisstraße muss Priorität haben

Heiko Panzer

Frank Henning„Die SPD-Fraktion begrüßt die Aktivitäten, die aktuell für die Johannisstraße diskutiert werden. Oberste Priorität muss die Entwicklung der gesamten Innenstadt haben. Dazu gehört u.a. das neue Einkaufszentrum am Neumarkt, dazu gehört aber auch vor allem eine positive Entwicklung für die Johannisstraße. Wenn Herr Rauschen sich zum Wohle der Stadt engagiert, können wir das als SPD-Fraktion nur begrüßen“, äußern sich Frank Henning, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, und Heiko Panzer, verkehrspolitischer Sprecher.

„Die Investitionsfreudigkeit der Osnabrücker Kaufmannschaft zeigt sich nicht nur in der Johannisstraße. Viele Kaufleute warten nur darauf, dass endlich das Einkaufszentrum gebaut wird, um selbst eine Aufwertung ihrer Immobilien vornehmen zu können“, weiß Heiko Panzer zu berichten. „Die aktuellen Investitionen in Osnabrück wie der Bau des Hasehauses, die Neugestaltung des Neumarkts mit dem Einkaufszentrum und dem Gebäude vor H+M (Baulos 2), dem geplanten 35-Millionen-Euro-Umbau des Justizzentrums am Kollegienwall, dem L+T-Sporthaus und nun aktuell die Entwicklungen der Johannisstraße zeigen, dass die Osnabrücker Innenstadt sich dynamisch weiterentwickelt. Wenn so viel Investitionsbereitschaft von privater und öffentlicher Hand besteht, ist das ein gutes Zeichen für den Standort Osnabrück. Dies sollten auch die Kritiker und Bremser, allen voran die CDU, anerkennen“, so Frank Henning weiter.

Der Vorschlag eines Runden Tisches für die Johannisstraße aus Handel und Politik stößt bei den beiden Politiker auf positive Resonanz. „Ein guter Vorschlag, der von uns uneingeschränkt unterstützt wird. Selbstverständlich werden wir gerne daran teilnehmen und mitarbeiten. Ein gemeinsames Vorgehen von Politik und einer breiten Bürgerschaft zur Attraktivitätssteigerung Osnabrücks, was kann es Besseres geben!?“, schließen Henning und Panzer ab.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.