Kunstgeschichte in Osnabrück erhalten – Fraktion Bündnis 90/Die Grünen – Änderungsantrag der SPD-Fraktion

Beschluss:

Der Rat der Stadt Osnabrück erkennt die Leistungen des Universitätspräsidiums und der Universität an, mit dem Zukunftskonzept den Universitätsstandort Osnabrück zu stärken. Der Rat bekennt sich aus voller Überzeugung zur Universität und unterstützt diese bei ihrer Weiterentwicklung. Gleichzeitig appelliert er an die Universität Osnabrück und ihre Gremien, den Vorschlag, das Institut für Kunstgeschichte zu schließen, zu überdenken und sich auch im gesamtstädtischen Interesse dafür einzusetzen, das Fach Kunstgeschichte in Osnabrück möglichst zu erhalten.

Entscheidungen zur wissenschaftlichen Ausrichtung der Universität obliegen dem Senat der Hochschule. Vor diesem Hintergrund – und aus Respekt vor diesem Organ und seinen Beschlüssen – appelliert der Rat jedoch an den Senat, sich auch im gesamtstädtischen Interesse dafür einzusetzen, das Fach Kunstgeschichte in Osnabrück möglichst zu erhalten.

Sachverhalt:

Begründung erfolgt mündlich

 

gez. Frank Henning

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.