Antrag der Gesellschaft für zeitgenössische Kunst zum Nachtragshaushalt 2017 – Änderungsantrag zum Änderungsantrag der SPD-Fraktion

Beschluss:

Es werden im Haushalt 2017 keine zusätzlichen Mittel für kulturelle Projektförderung oder eine institutionelle Förderung der Gesellschaft für Zeitgenössische Kunst Osnabrück e.V. (GfzK) bereitgestellt.

Es werden zusätzliche Mittel von 20.000 € im Nachtragshaushalt für die Jahre 2017 bis 2019 für eine einmalige 3-jährige institutionelle Anschubförderung der GfzK am Standort Hasestr. 29 bereitgestellt.

Es werden zusätzliche Mittel von jeweils 20.000 € im Nachtragshaushalt für die Jahre 2017 und 2018 sowie Mittel in Höhe von 20.000 € im Haushaltsjahr 2019 für eine 3-jährige institutionelle Anschubförderung der GfzK am Standort Hasestr. 29 bereitgestellt.

Es wird ein Vertrag abgeschlossen zur Förderung der Miet- und Mietnebenkosten zur Realisierung der Jahresprogramme 2017 bis 2019 in Höhe von 60.000 €; bereits für 2017 bewilligte Mittel werden hierbei gegengerechnet.

 

Sachverhalt:

Die Begründung erfolgt mündlich.

 

gez. Frank Henning

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.