Wildtierverbot / SPD-Fraktion

Sachverhalt:

Wie interpretiert die Verwaltung den Beschluss des OVG Lünebürg (Az.10 ME 4/17) hinsichtlich der Rechtswidrigkeit eines Wildtierverbots in der Stadt Hameln für die weitere Vorgehensweise zu diesem Thema in der Stadt Osnabrück?

Wie wird sich die Stadt Osnabrück zukünftig bei Anfragen durch Zirkusunternehmen positionieren?

Beeinflusst der Beschluss des OVG zukünftige Gespräche mit privaten Flächenbesitzern?

gez. Anita Kamp

Fragen zu dieser Anfrage

Bei Fragen und Anregungen zu dieser Anfrage können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zur Anfrage mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.