Osnabrück für eine engere Kooperation zwischen Schul- und Profisport / SPD-Fraktion

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, welche Möglichkeiten der Kooperation für alle Osnabrücker Schulen bestehen, Schulsportaktivitäten enger mit dem Profisport zu verknüpfen. Hierbei sind sowohl die Osnabrücker Sportvereine, der Stadtsportbund, als auch der Landessportbund mit seinen jeweiligen Landesfachverbänden einzubeziehen

Sachverhalt:

Schulsport ist ein wichtiges Unterrichtsangebot, welches bei jeder Schülerin und jedem Schüler die Freude an Bewegung und kontinuierlichem Sporttreiben wecken soll. Es werden Fairness, Toleranz und Leistungsbereitschaft vermittelt. Schulsport ist damit ein Unterrichtsfach, welches zur Persönlichkeitsentwicklung einen nicht unerheblichen Beitrag leistet.

Eine engere Kooperation zwischen den Osnabrücker Schulen, den Sportvereinen und den Verbänden bietet die Möglichkeit, unabhängig der sozialen Herkunft, individuelle sportliche Neigungen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler besser anzusprechen und dabei Talente zu erkennen und zu fördern.
Eine bessere Vernetzung sportlicher Angebote – von der Grundschule bis zum Profiverein – kann dafür sorgen, dass die Nachwuchsförderung in allen Sportarten grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern offen steht.

gez. Frank Henning

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.