Keine Verdrängung des Theaters aus der Innenstadt

Bild: SPD-Fraktion Osnabrück

SPD-Fraktion für Sanierung des Jugendstil-Gebäudes im Zentrum von Osnabrück

„Die SPD-Fraktion spricht sich für eine Sanierung des Osnabrücker Theaters an seinem Standort in der Innenstadt aus. Die überregionale Bedeutung des Theaters für das Oberzentrum Osnabrück mit seinem Einzugsgebiet und der daraus resultierenden wirtschaftlichen Wertschöpfung für die Innenstadt, sollten Gedankenspiele über eine Verlegung des Betriebs in ein Gewerbegebiet in den Hintergrund rücken lassen“, erläutern Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Osnabrück, und Heiko Schlatermund, kulturpolitischer Sprecher der Rats-SPD.

„Das 1909 durch Spenden von Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger im Jugendstil errichtete Theater, ist aktuell mit seinem vielfältigen Angebotsspektrum ein Anlaufpunkt für alle Altersklassen. Neben den ca. 700 Vorstellungen und Veranstaltungen im Jahr, vielen Workshops und zahlreichen Kooperationen mit der Universität und der Hochschule, den Kirchengemeinden und Museen, ist z.B. die Theaterpädagogik, die sich an Schülerinnen und Schüler richtet, ein wichtiger Beitrag zur kulturellen Bildung für die Kinder unserer Stadt“, führt Schlatermund weiter aus.

„Vor diesem Hintergrund ist die Nutzung dieses städtischen Gebäudes durch das Theater im Herzen unserer Stadt genau richtig verortet und bedarf keiner räumlichen Veränderung. Aus der aktuellen gutachterlichen Beurteilung geht zudem eindeutig hervor, dass die gesamtwirtschaftlichen Vorteile einer Sanierung deutlich höher sind, als ein Neubau, an welchem Standort auch immer. Die von der FDP angestoßene Debatte ist daher wenig zielführend, inhaltlich durchdacht und sollte nicht weiter verfolgt werden“, schließen Henning und Schlatermund ab.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.