Der Schinkel ist bunt und vielfältig – ein toller Stadtteil mit Flair und Charakter

Stadtteil Schinkel Bild: SPD-Fraktion Osnabrück

SPD-Fraktion: CDU muss mit pauschaler Diffamierung aufhören

 „Es ist aus der Sicht der SPD-Ratsfraktion sehr schade, dass die CDU den Stadtteil Schinkel immer wieder in ein schlechtes Licht rückt. Unbestritten bestehen aktuell Probleme an der Ecke Buersche Straße/Schinkelstraße/Venloer Straße. Diese Probleme jedoch zu pauschalisieren und den gesamten Schinkel auf dieses Straßendreieck zu reduzieren, ist eine Vorgehensweise, die dem Flair und den realen, multikulturellen Lebensverhältnissen der Menschen vor Ort nicht gerecht wird“, so Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender im Osnabrücker Rat, und Heidrun Achler, Schinkelaner SPD-Ratsmitglied.

„Es ist schon erschreckend, wie die CDU in purem Presse-Aktionismus Ängste schürt, unzuständigerweise mehr Polizeipräsenz verspricht und regelmäßige Hausdurchsuchungen durchsetzen will, wohl wissend, dass die Ordnungsbehörde, Jobcenter und Polizeidirektion Osnabrück in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet haben: Die Sauberkeit wurde erhöht, der Sozialleistungsbezug und die Anzahl der Straftaten wurden deutlich reduziert“, weiß Henning zu berichten. „Unsere Gespräche mit den Behördenverantwortlichen und den Schinkelanerinnen und Schinkelanern haben dies auch bestätigt. Unzweifelhaft muss diese gute Arbeit fortgeführt und ggf. angepasst werden, damit weitere Erfolge erzielt werden“, so Achler weiter.

„Dass die Bürgergesellschaft im Schinkel funktioniert, zeigt jedes Jahr das Bürgerdinner ´Schinkel isst bunt´, bei dem dieses Jahr über 500 Menschen zusammen essen, kommunizieren und feiern. Aber auch die bunten Nachbarschaften sind intakt. Das Beispiel des Nachbarschaftsfestes der Scharnhorst-/Oststraße aus diesem Sommer zeigt, wie viele Nationalitäten ihr Zusammenleben gestalten können – gemeinsam und miteinander. Die SPD-Fraktion hat einen Appell in Richtung CDU: Reden Sie den Schinkel nicht schlecht!“, so Henning und Achler abschließend.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.