Osnabrücker Kinderforum / Antrag der CDU/BOB-Gruppe – Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 5.6

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit der Kinderinteressenvertretung und dem Kinder- und Jugendbüro ein jährlich stattfindendes Kinderforum zu organisieren und durchzuführen. Im Zentrum des Forums steht, die Interessen der Kinder zu bündeln und die Ergebnisse zur weiteren Beratung den entsprechenden Ausschüssen vorzulegen.

 

Der Rat möge dafür beschließen:

 

  1. Der Rat stellt fest: Im Jahr 2004 wurde das Kinderbüro geschlossen und die Kinderkommission als Interessenvertretung von der schwarz-gelben Ratsmehrheit abgeschafft.
  2. Der Rat begrüßt und unterstützt den Erkenntnisgewinn der CDU-Fraktion.
  3. Vor der Organisation eines Osnabrücker Kinderforums ist der Beitrat für Kinderinteressen zu beteiligen.
  4. Vor der Organisation eines Osnabrücker Kinderforums ist ein Konzept zu erstellen, welches alle relevanten, bereits existierenden Formate für Kinderbeteiligung in Osnabrück berücksichtigt, damit Doppelstrukturen vermieden werden.
  5. Um eine nachhaltige Wirkung mit dem Projekt zu erzielen, ist eine intensive personelle Begleitung notwendig. Aufgrund der von der Verwaltung geäußerten extremen personellen Belastungen und Überlastungen im Bereich des Fachbereichs Kinder, Jugendliche und Familien, wird der Oberbürgermeister aufgefordert, diese notwendige personelle Begleitung sicher zu stellen.

 

Sachverhalt

Die Begründung erfolgt mündlich.

 

gez. Frank Henning

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.