Fuß- und Radwegestärkung – SPD-Fraktion

Beschluss:

Wir bitten die Verwaltung die Kosten für eine Rad-und Fußgängerbrücke über den Pappelgraben auf Höhe der Schreberstraße zu ermitteln. Darüber hinaus wird, begründet in der neuen Wohnbebauung Ecke Schreberstraße / Am Pappelgraben, der Straßenausbau vorgezogen und der besondere Fokus auf das Thema „ruhender Verkehr“ gelegt.

Die konkreten Umsetzungsvorschläge der Verwaltung werden der Politik in einer Beschlussvorlage vorgelegt.

Der Inhalt der Vorlage unterstützt folgende/s strategische/n Stadtziel/e:

Sachverhalt:

Die SPD-Fraktion möchte die Wüsteninitiative, die sich seit langen Jahren für eine Fuß-und Radwegebrücke am Pappelgraben auf Höhe der Schreberstraße einsetzt, unterstützen.

An dieser Stelle besteht die Möglichkeit, eine durchgehende, direkte und attraktive Radwegeverbindung von der Weststadt (Hochschulen) – ausgehend von der Caprivistraße über den Kirchenkamp, Schreberstraße, Am Pappelgraben, Limbergerstrasse bis zum Burenkamp oder Feldstraße – nach Sutthausen zu erschaffen.

Die Schreberstraße, zwischen dem Pappelgraben und der Rehmstraße, ist in keinem guten Straßenzustand und in der mittelfristigen Straßenausbauplanung aufgeführt.
Der Bau der Rad-und Fußgängerbrücke soll zeitgleich mit der Sanierung der Straße erfolgen.

 

gez. Susanne Hambürger dos Reis

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.