Fahrbahnmarkierungen der Liebigstraße werden endlich erneuert

Bild: SPD-Ratsfraktion Osnabrück

SPD-Fraktion: Unbürokratische Politik der kurzen Wege führt auch zum Ziel

„Seit geraumer Zeit haben wir als SPD die Erneuerung der Fahrbahnmarkierungen der Liebigstraße angeregt. Wir freuen uns, dass unsere Initiative nunmehr umgesetzt wurde und die Arbeiten in dieser Woche schon zu deutlich sichtbaren Verbesserungen geführt haben“, werden Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender, und Roswitha Pieszek, Schinkelaner SPD-Ratsmitglied, in einer gemeinsamen Pressemitteilung zitiert.

„Besonderes Anliegen war es uns, dass die Markierungen für den Radweg nun wieder markant hervorgehoben wurden. Gerade in der jetzigen dunkleren Jahreszeit ist es wichtig, dass sowohl Auto-, als auch Radfahrer gut sichtbar die Verkehrsräume nutzen. Dazu gehören eben auch entsprechend deutliche Abgrenzungen der Fahrspuren“, verdeutlichen Henning und Pieszek.

„Unsere Initiative zeigt, dass man kleine, aber wichtige Verbesserungen nicht immer durch die Mühlen der Bürokratie in Form von Ratsanträge bringen muss. Manchmal ist auch ein simpler Anruf oder eine persönliche Mitteilung, wie hier, bei der zuständigen Stelle der Stadtverwaltung Osnabrück ausreichend. Wir bedanken uns für die unkomplizierte Umsetzung unserer Anregung, und hoffen, dass dies auch weiterhin möglich sein wird“, schließen Henning und Pieszek ab.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.