Stadtentwicklungsplanung Pye o Grundsatzbeschluss des Stadtentwicklungskonzepts Pye / Änderungsantrag der Gruppe Grüne/SPD/Volt zu TOP 5.1

Beschluss:

Das Stadtentwicklungskonzept Pye wird als Handlungsrahmen für die zukünftige städtebauliche Entwicklung des Stadtteils Pye zugrunde gelegt und in die Erarbeitung des integrierten Stadtentwicklungsprogramms für Osnabrück eingespeist.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Maßnahmenvorschläge bei ihrer Arbeit zu berücksichtigen und auf Basis der städtebaulichen Entwürfe die Bebauungsplanverfahren weiter fortzuführen.den Fachausschüssen Priorisierungen und Umsetzungspläne vorzulegen. Schwerpunkte sollen dabei der Ausbau und die Sicherung der Infrastruktur, der Bildung, des Sports und der Freizeit sowie der Mobilität bzw. die ÖPNV-Anbindung bilden.

Das Verfahren für das im Grünen Finger „Haseniederung Pye“ liegende B-Plangebiet Nr. 636 – Temmestraße, wird zurückgestellt bis die Ergebnisse des Forschungsvorhabens der Hochschule Osnabrück „P.N.L. – Grüne Finger für eine klimaresiliente Stadt“ vorliegen und der Rat der Stadt Osnabrück ein Schutzkonzept für die grünen Finger verabschiedet hat.

Zur Entwicklung eines zukunftssicheren städtebaulichen Konzepts für das BPlangebiet Nr. 660 – Fürstenauer Weg/Am Pyer Ding werden dem Rat und einer interessierten Öffentlichkeit gute Beispiele aus anderen Städten vorgestellt und diese diskutiert. Neben ökologischen und stadträumlichen (verdichtetes Bauen am Stadtrand) Aspekten ist besonderes Augenmerk auf soziales Miteinander zu legen. Die Verwaltung stellt dem Fachausschuss die Möglichkeiten von städtebaulichen Wettbewerben, Konzeptvergaben o.ä. vor, um dieses Baugebiet bestmöglich zu entwickeln.


Der Inhalt der Vorlage unterstützt folgende/s zentrale/s Handlungsfeld/er:


Sachverhalt:

gez. Jens Meier                                   gez. Heiko Panzer
Gruppe Grüne/Volt                              SPD-Fraktion

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.