Straßenbenennung

Beschluss:

A) In die Liste der Straßenbenennungen werden aufgenommen:

  1. Raymond Vinclair, geb. 1918, ermordet 1944 (Französischer Widerstandskämpfer)
  2. Louis Bertin, geb. 1920, ermordet 1944 (Französischer Widerstandskämpfer)

B) Die Benennung zweier Straßen nach diesen Personen erfolgt im künftigen Lokviertel auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs.

C) Darüber hinaus sollen mindestens zwei weitere Straßen im Lok-Viertel nach sowjetischen Zwangsarbeiterinnen bei Klöckner benannt werden.

Sachverhalt:

Vinclair und Bertin waren während des zweiten Weltkriegs Zwangsarbeiter der Reichsbahn auf dem Güterbahnhofsgelände in Osnabrück. Sie halfen mindestens 100 anderen Zwangsarbeitern zur Flucht in die Heimat. Beide wurden denunziert, zum Tode verurteilt und später im „Zuchthaus“ Brandenburg-Görden mit dem Fallbeil hingerichtet.

Auch den zahlreichen weiblichen Zwangsarbeiterinnen soll in Osnabrück künftig mit Straßennamen gedacht werden. Hierzu bietet sich das Lok-Viertel an.

„Haupteinsatzorte der insgesamt 1.240 sowjetischen Zwangsarbeiterinnen– wohlgemerkt: ausschließlich Frauen – waren laut einer Aufstellung der Gauunterkommission der Rüstungskommission Weser-Ems vom 10. September 1943 folgende Osnabrücker Betriebe: Karmann (428), Klöckner (369), Teuto-Metallwerke  (mindestens 213), Papierfabrik Kämmerer (71), Metallwarenfabrik Kromschröder (67), Seifenfabrik Frömbling (32),  Textilfabrik Hammersen  (31)  sowie die Firma Kastrup (29). So produzierten in einem Werk der Firma Karmann im Januar 1943  fast  nur  ›Ostarbeiterinnen‹  Treibstoffkanister für die Wehrmacht. In dem gleichen Unternehmen betrug der Anteil der sowjetischen Frauen über 60% der gesamten Belegschaft.“

Michael Gander (2003) Osnabrück Zwangsarbeiter unter dem Nationalsozialismus in Osnabrück Ihr Schicksal in eigener Erinnerung und im Gedächtnis Osnabrücker Zeitzeugen, S. 126.

 

gez. Heiko Schlatermund                         gez. Sebastian Bracke

Fragen zu diesem Antrag

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Antrag können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Antrag mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.