Öffentliche Fraktionssitzung GRÜNE, SPD, VOLT am 21. Februar, 19.00 Uhr, online

„Auf dem Weg zum klimaneutralen Osnabrück – Freiburg als Vorbild?“  

Das Ziel der Klimaneutralität ist Ansporn und Verpflichtung zugleich, geht es doch um nicht weniger als eine lebenswerte Zukunft für uns und für die nachfolgenden Generationen. Kaum ein anderes Thema – jenseits von Corona – prägt die politischen und gesellschaftlichen Debatten unserer Zeit so sehr.

Osnabrück gehört zu den Vorreiter-Kommunen bei Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Klimaanpassung und kann sich einer aktiven und vielfältigen Klimaschutzbewegung erfreuen, die ihren Forderungen immer wieder Nachdruck verleiht. Trotz aller Anstrengungen erreicht die Stadt die 2014 im Rahmen des „Masterplans 100% Klimaschutz“ beschlossenen Klimaziele bisher nicht und ist damit mit Blick auf die anderen Städte und Gemeinden in Deutschland nicht allein. Klar ist: Um die Pariser Klimaziele so schnell wie möglich zu erreichen, muss auf allen politischen Ebenen der Einsatz für den Klimaschutz deutlich erhöht werden. Dabei sind wir auf grundlegend veränderte Rahmenbedingungen auf europäischer, Bundes- und Landesebene angewiesen, vieles haben wir aber auch selber in der Hand.

Einige Kommunen haben bereits ambitionierte Beschlüsse zur Klimaneutralität gefasst und entsprechende Gutachten in Auftrag gegeben, mit welchen Maßnahmen dieses Ziel vor Ort schnellstmöglich erreicht werden kann. So neben Städten wie Münster, Heidelberg und Tübingen auch Freiburg im Breisgau.

  • Wie sieht der Freiburger Weg zur Klimaneutralität aus?
  • Welche konkreten Maßnahmen und Rahmenbedingungen sind dafür notwendig?
  • Und inwieweit könnte Freiburg der Stadt Osnabrück als Vorbild dienen?

Über diese und weitere Fragen möchten wir im Rahmen der gemeinsamen Online-Fraktionssitzung am 21. Februar mit Dr. Klaus von Zahn, dem Umweltschutzleiter der Stadt Freiburg im Breisgau diskutieren und laden hierzu alle Interessierten ein.

Die Veranstaltung findet über ein Online-Tool statt. Interessierte können über eine App entweder per Computer, Tablet oder Smartphone dabei sein.

Für eine Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an die GRÜNE Ratsfraktion (gruene@nullosnabrueck.de) oder die SPD-Ratsfaktion (spd-ratsfraktion@nullosnabrueck.de) erforderlich.

Zur Person:

Dr. Klaus von Zahn ist seit September 2014 Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg. Dabei verantwortet er u.a. die Umweltbelange Wasser, Boden, Luft, Natur- und Artenschutz, Immissionsschutz sowie Klimaschutz und Klimaanpassung. Nach Abschluss seines Studiums „Technischer Umweltschutz“ an der Bergischen Universität Wuppertal hat er über 20 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Umwelt- und Planungsverwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf gearbeitet, u.a. auch als Abteilungsleiter „Stadtentwicklung“ und zuletzt als Leiter des dortigen Umweltamtes. Der im Bereich „Raumplanung“ promovierte Dr. von Zahn ist als Referent bei verschiedenen Institutionen tätig und Sprecher der AG Umweltämter des Städtetages Baden-Württemberg.

Fragen zu diesem Artikel

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel können Sie hier mit uns in Kontakt treten.
  • Damit wir Ihnen antworten können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse.
  • Bitte teilen Sie uns hier Ihre Anregungen und Fragen zum Artikel mit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.