Übersicht

Anträge

Jedes Ratsmitglied und jede Fraktion hat das Recht einen Beratungsgegenstand auf die Tagesordnung des Rates oder eines Fachausschusses zu setzen, also einen Antrag zu stellen. Ein Antrag muss 12 Tage vor der jeweiligen Sitzung bis 16 Uhr im Büro des Oberbürgermeisters eingegangen sein, wobei der Tag der Antragstellung und der Tag der Sitzung bei dieser Frist nicht mitzählen.

Stimmen mehr als die Hälfte der Stadträtinnen und Stadträte einem Antrag zu, ist er angenommen und die Stadtverwaltung Osnabrück muss diesen umsetzen.

Hier finden Sie alle Anträge, die von uns als SPD-Fraktion im Rat der Stadt Osnabrück gestellt wurden.

Neuordnung der Strukturen in Citymanagement und -marketing in der Stadt Osnabrück – Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 8.2

Beschluss:  Zum 01.04.2020 werden Aufgaben und Strukturen der Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH gem. anliegendem Gesellschaftsvertrag (Anlage 2) verändert. Die Gesellschaft firmiert dann unter der Bezeichnung „Citymarketinggesellschaft Osnabrück mbH“. Falls sich aufgrund rechtlicher Beanstandungen durch die Urkundsbeamten, die Aufsichtsbehörden…

Transparenz erhöhen – SPD-Fraktion

Beschluss: Die Verwaltung wird beauftragt, in einem ersten Schritt darzustellen, welche interfraktionellen Sitzungen, Fraktionsgesprächskreise, interne Abstimmungsgespräche usw. seit 2013 von der Verwaltung initiiert wurden und welche externen Beratungsleistungen seit 2013 beauftragt wurden. In einem zweiten Schritt möge die Verwaltung begründet…

Teilhabe fördern – Zugang zum OS-Pass erleichtern (Fraktion DIE LINKE) / Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 5.5

Beschluss: Der Rat beschließt zu prüfen, ob 1)      Der Osnabrück-Pass wird zukünftig allen Bezieher*innen von Sozialhilfe (Leistungen zum Lebensunterhalt) nach dem Sozialgesetzbuch, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Arbeitslosengeld II (Grundsicherung für Arbeitsuchende), Kinderzuschlag, und Wohngeld automatisch mit…

Grünkohl und Krönungen für alle Osnabrücker*innen – Antrag Fraktion Bündnis 90/Die Grünen / Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 5.1

Beschluss: Der Rat beauftragt die Vertreter*innen der Stadt Osnabrück in der nächsten Mitgliederversammlung des Verkehrsverein Osnabrück zu beantragen, dass zur Osnabrücker Mahlzeit zukünftig ohne Ansehen des (mutmaßlichen) Geschlechts eingeladen wird. Die Zuständigkeit des Rates der Stadt Osnabrück ist…

Neuordnung der Tourismusstrukturen im Landkreis Osnabrück, der Stadt Osnabrück und den Städten, Samtgemeinden und Gemeinden des Landkreises Osnabrück; geänderte Vorlage – Änderungsantrag der SPD-Fraktion zu TOP 8.1

Beschluss:  Zum 01.04.2020 wird die Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH (TOL) mit anliegendem Gesellschaftsvertrag (Anlage 2) gegründet.  Falls sich aufgrund rechtlicher Beanstandungen durch die Urkundsbeamten, die Aufsichtsbehörden oder das Registergericht sowie aus steuerlichen oder aus sonstigen Gründen Änderungen an dem…

Kleiderlager im ehemaligen Finanzamt Osnabrück-Land – SPD-Fraktion

Beschluss: Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, das Osnabrücker Kleiderlager, momentan ansässig im Landwehrviertel, dauerhaft im Gebäude des ehemaligen Finanzamts-Land an der Hannoverschen Straße unterzubringen. Bei der Prüfung sind die Erfahrungen und die Bedürfnisse der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu…

Lasten aufs Rad – Straße entlasten – Antrag Fraktion Bündnis 90 /Die Grünen (Änderungsantrag Fraktion DIE LINKE.) / Änderungsantrag der SPD-Fraktion

Beschluss: Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, wie der Transport von Lasten per Fahrrad in Osnabrück verbessert werden kann. Dazu soll unter anderem ein befristetes Förderprogramm für die Anschaffung von Lastenrädern (wie zum Beispiel in Wallenhorst, Lingen, Hannover etc.) aufgelegt…

Hebammenhilfen in Osnabrück stärken – SPD- Fraktion

Beschluss: Die Stadt Osnabrück wird beauftragt zu prüfen, wie eine kommunale Hebammenzentrale für Osnabrück schnellstmöglich fortgeführt werden kann. In die Überlegungen sind vor allem eine Übernahme der in der Vergangenheit ausgeführten Tätigkeiten durch einen freie Träger mit einzubeziehen. Es ist…